Vorweihnachtszeit in Ligurien

0

Die Vorweihnachtszeit ist wie in vielen Ländern auch in Italien eine meist hektische Zeit. In Italien geht es darum, dass kein Freund, Verwandter oder Bekannter vergessen wird zu beschenken. Auch wenn es unnütze oder kitschige Geschenke sind, es muss geschenkt werden.

Großmütter, Mütter, Tanten und die weibliche Verwandtschaft beginnen mit der Pasta- und Dolce-Erzeugung um dann für das Weihnachtsfest die selbstgemachten Ravioli, Pandolce und Panettone für den Festtagstisch bereit zu haben. Manche italienische Familien feiern den bei uns bekannten heiligen Abend am 24. Dezember, bei anderen gibt es die Bescherung erst am Mittag des 25. Dezembers. Kinderherzen schlagen höher, wenn „Babbo Natale“ (der Weihnachtsmann) die geschriebenen Briefe entgegennimmt und jedes Kind, ob klein oder groß hofft, dass er das richtige Geschenk vorbei bringt.

Eine weitere Tradition, die vollkommen anders als in Deutschland oder Österreich ist: der Weihnachtsbaum wird bereits am 8. Dezember geschmückt. I mercatini di Natale in Liguria – Weihnachtsmärkte in Ligurien Weihnachtsmarkt Italien In den letzten Jahren haben auch die Weihnachtsmärkte Einkehr in Ligurien gehalten. Es ist natürlich für uns als Deutsche und Österreicherin eigenartig zu betrachten, wenn die Weihnachtslieder wie „Heilige Nacht“, „Rudolf the red nosed rentier“ oder „Jingle Bells“ aus den Lautsprechern erklingen und anstatt Schneeflocken und Minusgrade zu erleben, die Sonne scheint und das ligurische Meer rauscht. Auch bei 20°C plus und Sonnenschein kommt mit Punsch und Süßigkeiten Weihnachtsstimmung auf! Die schönsten Weihnachtsmärkte in Ligurien finden Sie unter anderem in Santa Margherita Ligure, Genua, Imperia, San Bartolomeo al Mare, Savona, Beverino, Bolano und Brugnato.

 

Weitere Infos zu den Weihnachtsmärken finden Sie hier (leider nur in italienischer Sprache):

http://www.mercatini-natale.com/category/italia/liguria/

http://www.mercatinidinatale2013.it/mercatini-natale-liguria.html

Antworten

Impressum